PRO

GRAMS

Biesemans_Wispelwey
«Wiener Klangwelten»
Mit Pieter Wispelwey, Violoncello & Els Biesemans, Hammerklavier
Ludwig van Beethoven, Franz Schubert

«Wiener Klangwelten» lässt die musikalische Klangvielfalt um 1800 aufleben. Eine Zeitreise nach Wien mit starken musikalischen Akzenten – Pieter Wispelwey und Els Biesemans erzeugen eine eigene kraftvolle und durchgreifende Dynamik.

Zu Gast u.a. bei Musik im Festsaal Muri, CIS-Konzerte Basel, qba Oberwil-Lieli

Biesemans La Cetra.jpg
Klavierkonzerte mit Ensemble «Elsewhere»
Els Biesemans, Fortepiano & Ensemble Elsewhere, Streicher

Im 18. und im 19. Jahrhundert erfreut sich die Besetzung der Klaviersonate «mit Begleitung einer Violine» grosser Beliebtheit. Die Aufführung von Klavierkonzerten mit Streich-Ensemble, statt Orchester, ermöglicht damals wie heute, den Klavierpart virtuos und ohne Trübung wahrzunehmen. Zur Auswahl stehen u.a. die Klavierkonzerte Nr. 1, 4 und 5 von L.v. Beethoven, Klavierkonzerte und Rondi von W.A. Mozart und M. Clementi, die Konzerte von J.S. Bach, W.F. Bach und C.P.E. Bach wie auch Klavierkonzerte von F. Chopin und R. Schumann.

Zu Gast bei Flügelschläge, das Zürcher Fortepiano Festival, Radio SRF2 Kultur

«Ein Jahr in Italien»
Els Biesemans, Fortepiano od. moderner Flügel & Mona Petri, Erzählerin resp. Antje Rux, Sopran

Die Schauspielerin Mona Petri und Els Biesemans erzählen mit Witz Fanny Hensels Italienreise. Kurzweilig und brillant tragen sie zwölf Charakterstücke aus dem Klavierzyklus «Das Jahr» und weitere Klavierwerke mit Fanny Hensels Tagebuchnotizen und Briefen ihrer Italienreise 1839-1840 vor.

Zu Gast beim Forum Alte Musik Zürich, Salon des Pianos Basel, Frauenkomponiert 2018, Kultur im Neuhaus Zürich 2018, Paradieskirche Binningen 2020. Els Biesemans veröffentlichte die Klavierwerke von Fanny Hensel-Mendelssohn «Ein Jahr in Italien» als Ersteinspielung auf historischem Flügel, Genuin 2012.

«Nacht und Träume»
Liedrezitals mit Julian Prégardien, Tenor & Els Biesemans, Fortepiano 
Zur Auswahl stehen u.a. Franz Schuberts «Winterreise» und «Die schöne Müllerin», Robert Schumanns «Dichterliebe», Robert und Clara Schumann

Julian Prégardien und Els Biesemans erzählen mit dunklen innigen Klängen vom Unfassbaren der Nacht, der Liebe, des Todes. Die Romanzen sind mit Nocturnen von Chopin, mit Schumanns «Kreisleriana» oder mit Franz Liszts Lied-Transkriptionen verwoben.

zu Gast in München Gasteig 2019, Forum Alte Musik Zürich 2020, Flügelschläge Festival Zürich 2020

«Pour la belle Josephine»
Els Biesemans, Hammerklavier & Valerij Kisseljov, historische Mandoline
Nahezu unbekannte Originalwerke für Mandoline und Fortepiano von Ludwig van Beethoven und Johann Nepomuk Hummel

Die schöne und intelligente Josephine Brunsvik war vermutlich Beethovens «unsterbliche Geliebte». Er unterrichtete sie im Klavierspiel und widmete ihr einige Kompositionen. Doch gab es noch eine Josephine in seinem Leben: die Comtesse Josephine von Clary-Aldringen, eine bekannte Sängerin und Mandolinenspielerin. Ihr widmete Beethoven das Adagio WoO 43b mit den Zeichen «pour la belle J par LvB.».

Zu Gast u.a. im AMUZ Antwerpen, Fortepiano Festival Flügelschläge, ausgestrahlt von Radio KLARA.

 

Video auf Youtube

«Divertissement am Hofe Thurn und Taxis»
Musik von Theodor von Schacht, Ignaz von Beecke, Johann Franz Xaver Sterkel
Trio Elsewhere & Els Biesemans am Hammer- oder Tangentenflügel

Das Klavier – am Ende des 18. Jahrhunderts ein neues, ein revolutionäres Instrument. Das Trio Elsewhere stellt die kurze Blütezeit des Tangentenflügels ins Rampenlicht mit Werken aus der Thurn und Taxis’schen Hofbibliothek. «Wie durch die Zeitmaschine» erklingt selten aufgeführte Kammermusik von Komponisten, die am Regensburger Hof gewirkt haben. 

Zu Gast beim Forum Kilchberg, Festival Flügelschläge