NEWS

Zurich Fortepiano Festival FLÜGELSCHLÄGE celebrates Clara Schumann

www.fortepiano-festival.com

Vom 3.-17. November 2019 ehrt das Zürcher Fortepiano Festival «Flügelschläge» Clara Schumann zu ihrem 200. Geburtstag. Sie war ein Wunderkind. Geliebt, gefördert, gefeiert in ganz Europa. Die erfolgreichste Klaviervirtuosin des 19. Jahrhunderts. «Clara Schumann – die Reizende, die Reisende» verbindet musikalisch eine bewegende Liebesbeziehung mit einer bewegten Existenz.

Vier «Soirées musicales» mit renommierten Gästen – Mona Petri, Julian Prégardien, Chouchane Siranossian, Christoph Dangel, Dmitry Ablogin, Els Biesemans und Ensemble Elsewhere –, der Film «Frühlingssinfonie» mit Nastassja Kinski als Clara und Herbert Grönemeyer als Robert, ein Meisterkurs mit Jesper Christensen und die feine Ausstellung «Claras Blumenbuch für Robert» erhellen Leben und Werk einer aussergewöhnlichen Künstlerin des 19. Jahrhunderts.

Review - Schumann piano concerto in Düsseldorf and Zurich 27/28 September

«Viele denken vielleicht bei Orgel zunächst an Kirchenmusik, doch Orgel kann mehr. Denn bei dem Auftaktkonzert des Festivals erwies sich die Orgel auch als ein trefflicher Ersatz für ein ganzes Symphonieorchester. Auf dem Programm standen zwei Transkriptionen von romantischer symphonischer Konzertliteratur. Mendelssohns Doppelkonzert für Violine, Klavier und Orchester und Schumanns Klavierkonzert. Erstaunlich, welche neuen Nuancen die beiden Werke durch die Verwendung der Orgel in sich entdecken lassen, und zugleich beeindruckend, dass beide Werke durch die Übertragung der Orchesterstimmen auf die Möglichkeiten einer Orgel eine eigenständige ästhetische Note erhalten. Pieter-Jelle de Boer spielte beim Mendelssohn zunächst die Klavierstimme und Elsa Grether, Violine, begleitet am Orgelspieltisch von Els Biesemans, die aber wiederum bei Schumanns Klavierkonzert die Klavierstimme mit de Boer tauschte. Trotz der für die filigranen Details etwas zu halligen Akustik dieser neoromanischen Kirche, gelang es allen drei Interpreten, einen nahezu immer überzeugenden Modus für den Umgang mit beflügelter Energie und Kontrolle zu finden, und vor allem auch im Schumann-Konzert lyrische Sanftheit im Dialog mit dem Klavier zu evozieren.» (Westdeutsche Zeitung, 29.9.2019)

Press Review: Schumann klingt ganz anders

«Els Biesemans hat sich dem Spiel auf historischen Instrumenten verschrieben. Sie spielte  sehr rhythmisch bewegt, die Strukturen ganz klar freilegend. Dazu kam ihr feiner, nuancierender Sinn für Feinabstufungen der Dynamik. Die sympathische Interpretin brach eine Lanze für einen so ganz anders klingenden Schumann und verabschiedete sich mit einer Mazurka von Schumanns Frau Clara, die sie als stilisierten Tanz bei überzeugendem Ausgleich von Rhythmik und Melos nach einem schwergewichtigen Programm ganz locker, leicht und fließend wiedergab.» (NWZ Online, 28.08.2019)

Musikfest Bremen

August 27: organ concert on the Arp Schnitger organ at Dedesdorf.

This concert has been recorded by Radio DLF

NEW VIDEOS

W.A. MOZART

Rondo D Major

K. 485

Fanny HENSEL

Il Saltarello Romano

«Mit Leidenschaft gespielt»

«Es war ein Konzert der leisen Töne, der vielen Facetten und der wunderbarsten Farben, welche den beiden Instrumenten Cello und Hammerklavier entlockt werden können. Die beiden Solisten Els Biesemans und Pieter Wispelwey sind ein perfekt aufeinander abgestimmtes Duo. Sie wussten von der ersten Minute an, wie sie das Publikum in ihren Bann ziehen konnten. Da traute sich das Publikum kaum zu atmen, denn sie wollten jeden noch so feinen Anschlag auf dem Hammerklavier, jedes klangvolle Arpeggio auf dem Cello mit allen Sinnen wahrnehmen. Ein musikalisch überaus begeisternder Abend, der einmal mehr zeigte, dass klassische Musik auf historischen Instrumenten gespielt einfach noch einmal ganz anders tönt.» Bettina Leemann, Freiamt plus

Interview on Radio SRF2 Kultur online

 

"Meine Katze hat's auch sehr gern! Els Biesemans und ihre Klaviere"

Klaviermusik_Els
«Els Biesemans bezaubert»
«ein wahres Feuerwerk»

 
«Eine Virtuosin am historischen Klavier. Els Biesemans ist eine der ganz Grossen, die rund um die Welt reist und konzertiert. Die Klangbilder sind viel leiser, obertonreicher, auch in den helleren und dadurch besser durchhörbaren Bässen. Der Effekt war hochinteressant: Plötzlich gab es Lücken zwischen den Tönen, die das melodische Fließen zugunsten struktureller Transparenz lebendig machten.» - Thomas Ahnert, Coburger Tageblatt, 28.02.2019

​«Els Biesemans bezaubert mit „Appassionata“ und Werken von Fanny Hensel. Die Expertin für historische Tasteninstrumente spielte das anspruchsvolle Klavierwerk Beethovens mit erstaunlicher Leichtigkeit. In einem für den Komponisten typischen Spannungsbogen näherte sie sich in dynamischen Sequenzen mit beeindruckender Fingerfertigkeit der durchaus beabsichtigten Dramatik und löste sie ein ums andere Mal in Harmonie auf. Sie entlockte dem doch eher hart klingenden Instrument zarte, ja fast friedliche Töne. Biesemans liess ein wahres Feuerwerk über die Tasten gehen. „So habe ich unseren Flügel noch nie gehört“, jubilierte die Gastgeberin.» - Marc Heinz, Main-Post, 25.02.2019

Upcoming concerts

07 November 2019 - 19:30 - Switzerland - Zürich - Predigerkirche
FLÜGELSCHLÄGE - DAS ZÜRCHER FORTEPIANO FESTIVAL

SOIREE MUSICALE

Mona Petri, Erzählerin
Els Biesemans, Hammerflügel

09 November 2019 - 19:30 - Switzerland - Zürich - Bühlkirche
FLÜGELSCHLÄGE - DAS ZÜRCHER FORTEPIANO FESTIVAL

DIE LÖWENBRAUT

Lieder von Clara und Robert Schumann

Julian Prégardien, Tenor
Els Biesemans, Hammerflügel

14 November 2019 - 19:30 - Switzerland - Zürich - Kirche St. Peter
FLÜGELSCHLÄGE - DAS ZÜRCHER FORTEPIANO FESTIVAL
CLARA & ROBERT

Els Biesemans, Hammerflügel

Chouchane Siranossian, Violine

Christoph Dangel, Violoncello

Ensemble Elsewhere

17 November 2019 - 17:00 - Switzerland - Zürich - Bühlkirche
FLÜGELSCHLÄGE - DAS ZÜRCHER FORTEPIANO FESTIVAL

DIE MUSE

Dmitry Ablogin, Hammerflügel
Els Biesemans, Hammerflügel

Ensemble Elsewhere

Werke von u.a. Robert Schumann, Joh. Brahms, Th. Kirchner